Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Ausbildung, Einsatz, Landesverband

Mit dem Schuljahr beginnt auch der DLRG-Kursbetrieb

Veröffentlicht: 12.09.2022
Autor: DLRG Landesverband Baden e.V.

Badischer DLRG-Präsident fordert: Schwimmunterricht in Schulen und Vereinen muss möglich bleiben

Für tausende Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg beginnt in dieser Woche das neue Schuljahr. Der DLRG Landesverband Baden e.V. wünscht dafür allen Kindern, Jugendlichen und Eltern einen erfolgreichen Start, das notwendige Durchhaltevermögen sowie viel Freude am Lernen!

Mit dem Beginn des Herbstes geht traditionell nicht nur für die Schülerinnen und Schüler der „Ernst des Lebens“ wieder los. Für die Engagierten der DLRG startet dann, mit dem Ende der sommerlichen Wachsaison und Ferienzeit, der Ausbildungs- und Kursbetrieb. Ob im Bereich der Schwimmausbildung, dem Wasser-Rettungsdienst oder der Medizin. Zahlreiche Aus- und Fortbildungsangebote finden über das Winterhalbjahr in den badischen DLRG-Gliederungen statt.

Landesverbands-Präsident Felix Strobel freut sich auf ein vielfältiges Kurs-Angebot im Herbst und Winter. Er mahnt jedoch mit Blick auf die Situation der Bäder nachdrücklich: „Ein Großteil der Kursangebote aller DLRG-Gliederungen im Land sind auf geöffnete Schwimmbäder angewiesen. Ohne diese können weder Seepferdchen abgenommen werden noch Schwimmer zu Rettungsschwimmern ausgebildet werden.“ Felix Strobel weist angesichts des beginnenden Schuljahres in diesem Zusammenhang auch auf das Schulschwimmen hin. „Als DLRG fordern wir die Schulen auf, ihrem gesetzlich vorgeschriebenen Auftrag, nämlich Schwimmunterricht zu erteilen, nachzukommen. Das können sie aber nur, wenn dafür die notwendigen Wasserflächen ortsnah zur Verfügung stehen.“

Im Bereich des Wasser-Rettungsdienstes stehen in der beginnenden Lehrgangssaison wieder verschiedenste Lehrgänge und Fortbildungen auf dem Programm. Vorausgesetzt, dass die Corona-Pandemie nicht erneut den Kursbetrieb einschränkt, können sich die Wasserretterinnen und Wasserretter in Baden beispielsweise im Tauchen, der Strömungsrettung, dem Bootswesen oder der Führungslehre qualifizieren. Den Anfang machte bereits Anfang September ein Lehrgang zur Seiltechnik in der Strömungsrettung in Offenburg.

Besonders hohe Nachfrage besteht derzeit nach Lehrgängen für angehende Schwimm- und Rettungsschwimmausbilderinnen und -ausbilder. Deshalb hat der Landesverband hierfür sein Kursangebot ausgeweitet. Insgesamt spürt Präsident Felix Strobel einen großen Willen der vielen DLRG-Aktiven in Baden, sich fort- und weiterzubilden. „Viele Lehrgangsangebote sind bereits lang vorher ausgebucht und verfügen über lange Wartelisten. Uns freut, dass scheinbar viele Engagierte den Stillstand der Corona-Zeit aufholen wollen. Wir sind bemüht, dieser Nachfrage gut gerecht zu werden“ resümiert Strobel.

Die aktuellen Kurs- und Lehrgangsangebote des Landesverbandes können hier eingesehen werden. Darüber hinaus steht die bundesweite Seminarsuche der DLRG zur Verfügung, um regional übergreifend nach den gewünschten Lehrgängen zu suchen. Schwimm- und Rettungsschwimmkurse werden durch die DLRG-Ortsgruppen auf lokaler Ebene ausgeschrieben und durchgeführt. Suchen Sie hier nach ihrer örtlichen DLRG-Gliederung.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.