09.06.2013 Sonntag  Dramatischer Kampf um die Deiche

Baden-Württembergische Wasserretter evakuieren überflutete Gebiete in Magdeburg.

Auch bei der Deichsicherung helfen die Wasserretter mit allen Kräften mit.

Hand-in-Hand mit der örtlichen Bevölkerung werden Sandsackwälle aufgebaut und verstärkt.

Baden-Württembergische Wasserrettungszüge sichern Deiche und evakuieren überflutete Gebiete

Die Lage hat sich weiter verschärft, unter anderem aufgrund drohender Deichbrüche und Unwetterwarnungen in Thüringen und Sachsen.

Aus Baden-Württemberg sind weit mehr als 100 ehrenamtliche Helfer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im Einsatz, um in Sachsen-Anhalt den Menschen in der schrecklichen und dramatischen Hochwasserkatastrophe zu helfen. Die baden-württembergischen Einsatzgruppen werden im Lagezentrum beim DLRG Landesverband in Stuttgart koordiniert und von der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg unterstützt.

Derzeit sind 5 Wasserrettungszüge mit Strömungsrettern, Einsatztauchern und Rettungsbooten an den beiden Schwerpunkten Magdeburg und Wittenberg eingesetzt. Sie sichern Deiche oder helfen bei der Evakuierung von überfluteten Gebieten. Alle Helfer sind hochmotiviert und arbeiten bis an Ihre Leistungegrenze um ihren Mitbürgern im Überflutungsgebiet zu helfen.

Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie auf den Hochwasserseiten der DLRG oder auf unserer Facebook-Seite.

Kategorie(n)
Presse

Von: Markus Slaby

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Markus Slaby:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden