DLRG Baden Aktiv

Ausgabe 2/2013

100 Jahre DLRG - Jubiläumsveranstaltung in Eberbach - Großes Rahmenprogramm zur Wachsaisoneröffnung am 26. Mai

Programm:

11:00 Uhr - Ankunft des Bootskorso
11:15 Uhr Eröffnung und Grußworte
12:30 Uhr Sektempfang
14:00 Uhr Bootsrundfahrten und Schnuppertauchen
15:00 Uhr Kaffee und Kuchen

2013 wird die DLRG als Wasserrettungsorganisation 100 Jahre alt. Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, lädt die DLRG Eberbach zusammen mit dem DLRG Landesverband am Sonntag, 26. Mai 2013, zur großen Jubiläumsveranstaltung in die Rettungswachstation In der Au.

Den Auftakt bildet um 11 Uhr ein Bootskorso. Danach beginnt der offizielle Teil mit Eröffnung und Grußworten. Um 12:30 Uhr wird bei einem Glas Sekt und Häppchen auf die erfolgreiche Geschichte der weltweit größten Wasserrettungsorganisation angestoßen.

Im Anschluss lädt die DLRG alle Interessierten zum Tag der offenen Tür mit Ausstellungen, Vorführungen, Bootsrundfahrten und Schnuppertauchen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Bevölkerung und selbstverständlich alle DLRG Gliederungen in Baden sind zur Jubiläumsveranstaltung sehr herzlich eingeladen.

Die Gliederungen dürfen sich gerne am Bootskorso beteiligen - Die Teilnehmer treffen sich in Eberbach – genaue Örtlichkeit wird den Teilnehmern noch bekannt gegeben. Fahrstrecke (je nach Wetterlage und Slipmöglichkeit 5 bis 10 km).

Anmeldung der Bootsteams bitte an: 100-Jahre(at)Eberbach.DLRG.de

Grußwort der Präsidentin

Liebe Leserinnen und Leser, liebe DLRGler,

im Jubiläumsjahr dreht sich alles um die 100 Jahre der DLRG bzw. 50 Jahre der DLRG-Jugend. Auch in Baden wollen wir mitfeiern und zwar am Sonntag, 26.05.2013 bei der Wachsaisoneröffnung im Binnenland, genauer gesagt in Eberbach. Für den Bootskorso können noch Boote angemeldet werden!

Es hat sich aber auch so eine ganze Menge getan. Inzwischen hat der neue Bezirk Rhein-Kinzig seine Arbeit aufgenommen. Bezirksleiter Michael Denu und seinem Vorstandsteam wünschen wir alles Gute, Ausdauer, Verhandlungsgeschick, Anerkennung bei internen und externen Partnern und uns allen eine gute Zusammenarbeit. Die Anfänge sind gemacht, das stimmt mich sehr zuversichtlich.

Die Landesjugend hat sich im April neu aufgestellt, kurz darauf waren auch schon Landesmeisterschaften in Schwetzingen und am vergangenen Wochenende war Bundesjugendtag in Dresden. Auch euch wünschen wir einen langen Atem, Durchhaltekraft und Erneuerungswillen. Wir freuen uns auf gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Beim LV-Rat in Karlsruhe konnten wir unsere zukünftige Mitarbeiterin Silke Noviello begrüßen. Sie wird ab Juni unsere Geschäftsstelle personell verstärken und schwerpunktmäßig die Bereiche Ehrungen und Lehrgänge übernehmen. Herta hat sich für mehr Familienleben entschieden und wird uns daher leider verlassen. Wir haben das zum Anlass genommen ein paar strukturelle Änderungen in der Geschäftsstelle umzusetzen und sind sicher, durch mehr Anwesenheitszeiten unsere Mitglieder und ehrenamtlichen Mitarbeiter noch mehr unterstützen zu können.

Aktuell warten wir auf die Baugenehmigung für Umbauphase 1 unserer LV-Geschäftsstelle. Wir werden euch auf dem Laufenden halten. Das Lehrgangsheft 2014 ist in Vorbereitung, wer da noch Wünsche / Anregungen hat, kommt jetzt genau richtig.

Im Bereich Ausbildung mussten wir den überraschenden Tod von Carmen verdauen. Es sah Mitte Februar noch so gut und hoffnungsvoll aus ... Das bestehende Ausbildungsteam wird die Arbeit sicherstellen. Um die Zeit zu überbrücken bis ein/e neue/r Leiter Ausbildung gefunden ist, haben wir Janice Haney mit der kommissarischen Leitung beauftragt. Sie steht als Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ausbildung zur Verfügung. An dieser Stelle gibt es auch noch eine erfreuliche Meldung: wir konnten Felix Lehr davon überzeugen, dass er als Beauftragter DLRG und Schule bei uns genau der Richtige ist. An dieser Stelle vielen Dank an alle, die sich hier einbringen!

Ich wünsche allen einen guten Start in den Sommer (der hoffentlich bald kommt) und in die Wachsaison.

Viele Grüße
Ingrid Lehr-Binder

Landesverbandsrat trifft sich in Karlsruhe - Am 4. und 5. Mai trafen sich Vorstand, Referenten und Bezirksleiter zum Frühjahrsrat

Mit einer ausführlichen Präsentation unserer hundertjährigen Vereinsgeschichte und einem Diskurs über die zukünftige Einsatzfähigkeit begann am 4. Mai der erste Landesverbandsrat in 2013. Bürgermeister Obert zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt und Leistungsfähigkeit der DLRG und lud die Teilnehmer dazu ein, im Anschluss an die Tagung, die zahlreichen Vorzüge Karlsruhes zu nutzen.

Auf der Tagesordnung des LV Rats stand neben den Berichten des Vorstands, der Referenten, der Geschäftsstelle und der Bezirke auch der Jahresabschluss des vergangenen Geschäftsjahres. Ferner wurde über den geplanten Umbau des DLRG Zentrums in der Werftstraße informiert und über die Erfahrungen mit dem Bundesfreiwilligendienst in der DLRG.

Während der Tagung wurde auch Herta Hutter offiziell verabschiedet. Herta Hutter wird nach 12 Jahren Mitarbeit in der Landesgeschäftstelle im Sommer in den Ruhestand gehen. Ab Juni wird Silke Noviello ihre Nachfolge antreten. Zu ihren Aufgabenschwerpunkten werden neben dem Ehrungswesen auch die Lehrgangs- und Lizenzverwaltung sowie die Unterstützung der Referenten zählen.

Landesjugend wählt neuen Vorstand - Landesjugendtag in Birkenfeld

Am 20. Und 21. April fand der Landesjugendtag in Birkenfeld (Bezirk Enz) statt. Als höchstes Gremium der DLRG-Jugend Baden wurden umfangreiche Änderungen in der Landesjugendordnung (LJO) vorgenommen.

Ursprünglich befasste sich mit den Aufgaben der Landesjugend der Vorstand, bestehend aus der Vorsitzenden mit ihren vier Stellvertretungen und den Leitern bzw. Leiterinnen der einzelnen Ressorts aus den Bereichen Finanzen, Kindergruppenarbeit, Freizeiten, Bildung oder Schwimmen, Retten und Sport. Im künftigen Landesjugendvorstand gibt es nun nach neuer LJO neben einem Vorsitzenden, dem Ressortleiter Finanzen, dem Vertreter des Landesverbandsvorstands und der Leiterin Landesjugendsekretariat sowie dem Bildungsreferenten bis zu sechs stellvertretende Vorsitzende. Diese teilen sich die bisherige Ressortarbeit auf. Grund für diese Entscheidung ist die dadurch entstehende Flexibilität, welche die Zukunftsfähigkeit des Landesjugendvorstands gewährleisten soll und die Anpassung an die ohnehin bestandene Arbeitsweise. Die Tagungsleitung übernahmen Nadine Bauser (ehemalige Landesjugendvorsitzende Baden), Daniel Leutenecker (ehem. stellv. Landesjugendvorsitzender Baden) und Pascal Thom (stellv. Landesjugendvorsitzender Nordrhein).

Marie Manus gab ihr Amt als Landesjugendvorsitzende nach neun Jahren Tätigkeit weiter. Auch Sandra Michaeli beendete den stellvertretenden Vorsitz. Der Ressortleiter Bildung, Andreas Hils, sowie Cristina Sanders, stellvertretende Ressortleitung, werden nun ohne Amt im Bereich Bildung tätig sein. Die Schriftführung durch Svenja Schreiber übernimmt nun das Hauptamt. Deren Ausscheiden wurde am Samstagabend in festlicher Runde mit allen Delegierten, Vertretern des Stammverbandes und der Landesjugend Hessen, Ehemaligen und Freunden gefeiert. Als Überraschung spielten Willenlos, welche die Landesjugend ebenso schon seit vielen Jahren bei verschiedenen Veranstaltungen begleitet.

Nun ist Jonas Becker der neue Landesjugendvorsitzende. Zu den stellvertretenden Landesjugendvorsitzenden wurden gewählt: Martha Manus, Mona Manus, Jana Zaepfel, Christoph Dressler und Daniela Mösle. Den Bereich Finanzen übernimmt Maximilian Wyrwoll. Martina Schulz als Leiterin Landesjugendsekretariat, Joachim Straub als Bildungsreferent und Felix Strobel als Vertreter des Landesverbandes vervollständigen die Vorstandschaft. entgegengebrachtes Vertrauen und die tatkräftige Unterstützung in den letzten Jahren. Wir wünschen dem Neuen Landesjugendvorstand einen guten Start und bedanken uns bei allen Ehemaligen Vertretern für ihren Einsatz und ihr Engagement.

Janice Haney übernimmt kommissarisch das Amt der Leiterin Ausbildung - Nach wie vor bleiben einige Vorstandsämter und Referentenstellen nicht besetzt

Nach dem tragischen Tod von Carmen Hucker übernimmt zunächst Janice Haney kommissarisch das Amt der Leiterin Ausbildung. Währenddessen läuft die Suche nach einer langfristigen Nachfolge von Carmen weiter.

Auch für weitere Vorstandsämter konnten bislang keine Bewerber gefunden werden. Im Moment sind folgende Ämter nicht besetzt:

Auch für die Projektarbeit sucht der Vorstand Unterstützung.

Immerhin konnte mit Felix Lehr inzwischen das Amt des Referenten für DLRG und Schule besetzt werden.

Interessenten für die Vorstands- oder Projektarbeit dürfen sich gerne einfach per E-Mail an info(at)baden.dlrg.de wenden.

Plätze frei – Lehrgänge im Sommer und Herbst

Die Lehrgangsangebote des Landesverbands und das aktuelle Lehrgangsheft für 2013 sind online unter auch auf der neuen Homepage der http://baden.dlrg.de/informieren/termine.html abrufbar.

Die Lehrgänge im Frühjahr sind gut gebucht, Restplätze gibt es unter anderem für:

  • EH Ausbilder nach BGG 948 (PO 381)
    24.-26.05.2013 – Rettungszentrum Konstanz (Anmeldeschluss verlängert)

Für die folgenden Lehrgänge im Herbst sind bislang nur wenige Anmeldungen eingegangen:

  • Weiterbildung Zugführer/Fachberater KatS
    28.09.2013 – DZB Karlsruhe
  • DLRG Fundraiser
    19.10.2013 – DZB Karlsruhe
  • DLRG im Kindergarten
    20.10.2013 – DZB Karlsruhe

Anmeldungen:

per Post an oder per Fax an: 0721 911 00 70

Wir bitten bei Anmeldungen, die per E-Mail erfolgen um die vollständige Angabe aller notwendigen Informationen (entsprechend der Abfrage des Anmeldeformulars).

Online Petition zur steuerlichen Förderung des Ehrenamts

Bereits mehr als 1.600 Unterzeichner unterstützen eine aktuelle Online Petition zur besseren steuerlichen Förderung ehrenamtlichen Engagements. Die Petition richtet sich in Form eines offenen Briefes an Bundeskanzlerin Merkel. Die Unterstützer fordern im Wortlaut: "…dass ehrenamtliches Engagement auch deutlich intensiver in die Steuergesetzgebung einfließen muss. Einfließen in der Gestalt, dass ehrenamtliches Engagement und daraus entstehender Aufwand und Belastung steuermindernd geltend gemacht werden können. Die Rede ist nicht von Dingen wie beispielsweise dem kleinen Übungsleiterentgelt, das ein ehrenamtlicher Trainer bis zu einem bestimmten Freibetrag nicht versteuern muss. Die Rede ist von Arbeit, Aufwand und (auch finanzieller) Belastung, die Ehrenamtler erbringen – gerne erbringen – ohne dafür z.B. eine Aufwandsentschädigung oder eine Kostenerstattung zu bekommen."

Die Petition wird auch von der DLRG unterstützt. Den kompletten Text, inklusive Begründung, sowie die Möglichkeit zur Unterstützung finden Sie unter:

https://www.openpetition.de/petition/online/bessere-steuerliche-foerderung-ehrenamtlichen-engagements

Informationen aus den Gliederungen

Unter dieser Rubrik wollen wir den Gliederungen im LV Baden die Möglichkeit bieten, interessante Neuigkeiten aus ihrem Bereich zu präsentieren. Interessant sind dabei selbstverständlich vor allem Beiträge, die anderen Gliederungen Anregungen und Beispiele für die eigene Arbeit geben.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 01. Juli 2013.

Kontakt: baden-aktiv(at)baden.dlrg.de

Impressum

Herausgeber: DLRG Landesverband Baden e. V.
Ansprechpartner: Markus Slaby
Redaktion: Ingrid Lehr-Binder, Ludwig Schulz, Markus Slaby
Fotos: DLRG, Markus Slaby
Veröffentlichung:
DLRG Landesverband Baden e. V., Werftstr. 8a, 76189 Karlsruhe
Tel. 0721 911 00 10
info@baden.dlrg.de, www.baden.dlrg.de
Registergericht: Amtsgericht Karlsruhe, VR 647
Vertretungsberichtigter Vorstand: Ingrid Lehr-Binder, Felix Strobel, Heinz-Jürgen Thöne, Alexander Salomon