Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Notfall am/im/auf Wasser (Di 23.07.2019)
Beinahe Ertrinkungsunfall Allensbach

Einsatz von:Bez. Bodensee-Konstanz e.V.
Einsatzart:Notfall am/im/auf Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:23.07.2019 - 23.07.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 23.07.2019 um 11:29 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 11:33 Uhr
Einsatzende:23.07.2019 um 11:45 Uhr
Einsatzort:Allensbach
Einsatzauftrag:Rettung der Person
Einsatzgrund:Beinahe Ertrinkungsunfall Allensbach
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 3 Bootsführer
  • 6 Einsatztaucher
  • 10 Wasserretter
1/1/19/21
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Bodman 82/91/1 -
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Konstanz 85/91-1 - KN WR-921
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/1 -
- Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) - Notarzt -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Allensbach 92/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Moos 94/94/1 -
- Rettungswagen (RTW) - RTW -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Polizei -

Kurzbericht:

Der Leitstelle wird über Notruf ein Schwimmer in Not gemeldet im Bereich Hinkelstein Allensbach, welcher um Hilfe ruft. Die Leitstelle alarmiert nach Stichwort Ertrinkungsunfall die Taucher Konstanz und Bodman, die Boote Radolfzell Allensbach und Moos sowie die Einsatzleitung, des weiteren den Rettungsdienst/Notarzt und die Polizei. Kurz nach Alarmierung kommt von der Leitstelle die Meldung, dass sich die Person bereits an Land befindet, kein weiterer Einsatz der Wasserrettung notwendig. Die alarmierten DLRG Einheiten können den Einsatz abbrechen. Der DLRG Einsatzleiter befindet sich zum Zeitpunkt der Alarmierung kurz vor Allensbach und fährt die Einsatzstelle direkt an. Bei Ankunft befindet sich die Person bereits an Land auf einem Privatgrundstück, ist ansprechbar und wird von Privatpersonen betreut. Der Einsatzleiter informiert telefonisch die Leitstelle über die Lage und den genauen Einsatzort und weist den Rettungsdienst, Notarzt und Wasserschutzpolizei ein. Anschließend Einsatzende.