1. Anmeldung

Anmeldungen können nur online (www.baden.dlrg.de) entgegengenommen werden und setzen ein SEPA Lastschriftmandat voraus. Die Anmeldung ist ein verbindliches Vertragsangebot.  Vertragsschließender ist der Teilnehmer. Erfolgt die Anmeldung des Teilnehmers durch einen Drit-ten, so ist der anmeldende Dritte Vertragsschließender. Ein Rechtsanspruch auf eine Teilnahme wird mit der Anmeldung nicht begründet.

Der Eingang der Anmeldung wird per E-Mail bestätigt. Ist der Lehrgang bereits ausgebucht wird der Anmeldende automatisch auf eine Warteliste gesetzt. Erhält der Anmeldende trotz Warteliste keinen Platz beim gewünschten Lehr-gang, werden die Teilnahmegebühren nicht abgebucht.

2. Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr wird nach dem Anmeldeschluss aber noch vor dem Veranstaltungstermin vom angegebenen Konto eingezogen. Eine Abbuchung von einem anderen Konto, als jenes, das bei der Anmeldung angegeben wurde, ist nicht möglich. Rechtzeitig vor der Abbuchung wird diese mit der entsprechenden Pre-Notifikations-Erklärung angekündigt. Der Verwendungszweck wird vom Online-Anmelde-System automatisch generiert. Er enthält eine eigene laufende Seminarnummer, die nicht mit der vom LV Baden vergebenen Lehrgangsnummer identisch ist sowie eine laufende Teilnehmer-Identifikationsnummer. Sollte das Konto keine Deckung aufweisen und eine kostenpflichtige Rücklastschrift erfolgen, müssen wir die Kosten an den Kontoinhaber weiterbelasten.

3. Leistungen

Die angegebenen Gebühren sind gültig bis zum 31.12.2017. Sie beinhalten immer Verpflegung und bei mehrtägigen Lehrgängen Übernachtung in Mehrbettzimmern des angegebenen Tagungshauses – sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Bettwäsche wird außerhalb des DLRG-Zen-trum Baden (DZB Karlsruhe) gestellt; für Lehrgänge im DZB ist diese mitzubringen!

4. Ab- und Anreise

Reisekosten können nicht übernommen werden, außer dies ist bei einzelnen Veranstaltungen explizit anders angegeben; ansonsten können DLRG-Mitglieder entsprechende Anfragen an ihren Bezirk/Ortsgruppe richten. Die An-und Abreise erfolgt auf eigene Verantwortung.

5. Rücktritt von der Anmeldung

Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich vorgenommen werden. Bei Stornierung der Anmeldung nach dem jeweiligen Anmeldeschluss werden die vollen Teilnahmegebühren fällig, sofern nicht eine Person der Warteliste nachrücken bzw. der Platz nicht anderweitig  vergeben werden kann oder eine Ersatzperson benannt wird.

Erfolgt die Absage später als zwei Wochen vor der Veranstaltung oder erscheint der Teilnehmer nicht, können nicht vermeidbare Kosten zusätzlich in Rechnung gestellt werden (z. B. Stornokosten in Tagungszentren). Nach Vorlage eines ärztlichen Attestes können die Teilnehmergebühren erlassen werden.

6. Änderungen / Absagen von Lehrgängen

Obwohl wir bemüht sind, es zu vermeiden, kann es vorkommen, dass Lehrgänge abgesagt, Termine geändert oder Lehrgangsorte verlegt werden müssen. Im Falle einer kompletten Absage einer Veranstaltung werden bereits abgebuchte Teilnehmergebühren automatisch in voller Höhe zurückerstattet. Bei Termin-oder Ortsänderungen bleibt die Buchung bestehen, jedoch ist eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung möglich.

7. Lehrgangsvoraussetzungen

Die Teilnahme an einem Lehrgang ist an die Erfüllung der genannten Voraussetzungen gebunden. Erforderliche Nachweise darüber sind parallel zur Anmeldung an die in der Bestätigungsmail angegebenen E-Mailadresse einzusenden und zum Lehrgang im Original mitzubringen.

Sollten die Lehrgangsvoraussetzungen  nicht nachgewiesen sein, kann die Teilnahme verwehrt werden. Die abgebuchte Teilnehmergebühr wird in diesem Fall nicht zurückerstattet.

Unser Angebot richtet sich an Mitglieder der DLRG Landesverbände Baden und Württemberg. Die Teilnahme anderer Personen ist bei einigen Lehrgängen möglich und wird im Einzelfall geklärt.

Anfragen hierzu sind an die Geschäftsstelle unter bildung(at)baden.dlrg.de zu richten. Grundsätzlich sind in diesen Fällen vergleichbare fachliche Voraussetzungen nachzuweisen.

8. Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass Bilder, die während Veranstaltungen oder Lehrgängen gemacht werden, in Lehrgangsheften, Publikationen und auf der Homepage verwendet werden können. Der Teilnehmer ist mit der Veröffentlichung einverstanden, wenn er nicht spätestens bei Veranstaltungsbeginn schriftlich widersprochen hat.